HR Business Partner

Zurück zum Glossar

Definition

Das Aufgabenfeld eines HR Business Partners besteht vor allem aus Tätigkeiten, die von strategischer Bedeutung sind. Ein HR Business Partner agiert als gleichwertiger "Partner" zwischen Mitarbeitenden, der Personalabteilung und der Geschäftsführung. Für das Management eines Unternehmens ist ein HR Business Partner eine wichtige Sparringsperson, die an allen wichtigen Entscheidungen beteiligt ist und auf diese Weise proaktiv einen Beitrag zur Wertschöpfung leistet. Im Gegensatz zu traditionellen HR-Mitarbeitern wie zum Beispiel Personalreferenten, welche vor allem administrative und operative Aufgaben wahrnehmen, arbeiten HR Business Partner eigenständiger und strategischer. So moderieren sie beispielsweise Konflikte, steuern interne Change Management Prozesse und unterstützen die Geschäftsleitung mit verlässlichen Personaldaten sowie im Controlling. Dadurch haben sie einen größeren gestalterischen und mitarbeiterorientierten Einfluss. Die Rolle des HR Business Partners spiegelt somit eine Entwicklung wider, in deren Rahmen die Personalabteilung nicht mehr nur als Kostenverursacher verstanden wird, sondern auch einen essentiellen Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele leistet.

Was sind die Hauptaufgaben eines HR Business Partners?

Das Aufgabenfeld eines HR Business Partners ist vielseitig. Routineaufgaben wie die Lohnabrechnung spielen meist keine Rolle. Im Fokus stehen eher beratende und vermittelnde Tätigkeiten. Zu den zentralen Aspekten zählen die strategische Personalplanung und die Steuerung von Personalprozessen. HR Business Partner müssen ein effizientes Recruiting sicherstellen. Hierbei ist auch eine strategische Weitsicht wichtig, um rechtzeitig neue Stellen zu schaffen, Mitarbeitende zu halten und Engpässe frühzeitig zu erkennen.

Auch außerhalb der Personalplanung sollten HR Business Partner Trends im Blick behalten und auf Marktentwicklungen eingehen. Hierbei kann es um Trends wie Remote Work oder Künstliche Intelligenz gehen, die den HR-Bereich vor neue Herausforderungen stellen.

Ein weitere zentrale Säule der Arbeit eines HR Business Partners ist das interne Coaching für Führungskräfte. Hierzu zählt die Unterstützung bei Interessenkonflikten zwischen Mitarbeitern, die Erarbeitung von Onboarding- oder Entwicklungsplänen, die Identifikation von Anforderungen für Stellenausschreibungen und die Beratung bei der alltäglichen Teamführung.

Wie kann man HR Business Partner werden?

Langjährige Erfahrung in der Personalabteilung ist von Vorteil, um HR Business Partner zu werden. Insbesondere HR-Mitarbeiter, die auf Erfahrungen in unterschiedlichen Aufgabenfeldern klassischer Personalthemen wie Lohnabrechnung und Recruiting zurückblicken können und zudem über ein umfangreiches Wissen über gängige HR-Methoden und den Arbeitsmarkt verfügen, werden dem Anforderungsprofil gerecht. Zusätzlich ist es wichtig, dass ein HR Business Partner im Unternehmen ein gewisses Ansehen genießt und sowohl von Mitarbeitenden als auch von der Geschäftsführung als Partner respektiert wird. Darüber hinaus zeichnet sich ein HR Business Partner durch exzellente Kommunikationsfähigkeiten, proaktives Handeln und die Fähigkeit zum analytischen Denken aus. Oft übernimmt ein HR Business Partner auch die Rolle eines Projektleiters, insbesondere bei Themen des Change Managements. Erfahrung im Projektmanagement ist dementsprechend hilfreich, um in der Rolle erfolgreich zu sein.

By clicking “Accept All Cookies”, you agree to the storing of cookies on your device to enhance site navigation, analyze site usage, and assist in our marketing efforts. View our Privacy Policy for more information.